Hand in Hand für´s Ehrenamt!
Hand in Hand für´s Ehrenamt!

„Kleine Alltagshelden“ aus nördlichem Emsland stehen fest

Pressemitteilung aus der Emszeitung vom 21. März 2017 


Die zwölfköpfige Jury hatte die schwierige Aufgabe, aus allen nominierten Kindern und Jugendlichen zur Aktion „Kleiner Alltagsheld“ die Gewinner zu finden.

Foto: Hermann Hinrichs
 

Aus 74 Kindern und Jugendlichen mussten die Gewinner auserkoren werden

Es war keine leichte Aufgabe, die am Dienstag von der Jury zur Aktion „Kleine Alltagshelden“ gelöst werden musste. Aus 15 Vorschlägen mit insgesamt 74 Kindern und Jugendlichen mussten die Gewinner auserkoren werden.

 

Die Beteiligung aus der Bevölkerung an der Aktion war riesig: In den vergangenen Wochen waren die zahlreichen Nominierungen der gemeinsamen Aktion aller Kommunen im nördlichen Emsland in Kooperation mit dem Landkreis Emsland und der Ems-Zeitung eingegangen.

Einige davon wurden auch in der Ems-Zeitung vorgestellt. Nun standen die Diskussionen bei der Vergabe der drei besten Vorschläge an. Nach knapp zwei Stunden standen dann die Gewinner fest.

Bekannt gegeben werden sie allerdings erst in der kommenden Woche. Am Donnerstag, 30. März, sind alle Nominierten zur großen Abschlussveranstaltung ab 10 Uhr in die Turnhalle an der Splittingschule in Papenburg, Splitting rechts 182, eingeladen.


Moderiert vom Kinderliedermacher Christian Hüser, werden dann die Sieger verkündet. Fest steht aber schon jetzt, dass alle nominierten Kinder und Jugendlichen einen Preis bekommen werden.

Gesucht wurden Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 15 Jahren, die sich besonders engagiert haben. Die Vorschläge kamen aus Schulen, Kindergärten oder aber von Nachbarn und Freunden. Die Aktion zum „Kleinen Alltagshelden“ soll im kommenden Jahr fortgeführt werden. Dann können wieder Vorschläge eingereicht werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Samtgemeinde Dörpen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt